Night Mayor Mannheim

Hendrik Meier ist Deutschlands erster Night Mayor.

Geschafft! Mannheim stellt Deutschlands ersten Night Mayor vor.

Startup Mannheim suchte in Kooperation mit dem Clubverband EventKultur Rhein-Neckar e.V. den ersten Night Mayor Deutschlands für die Stadt Mannheim. Nach dem Wahlabend im Mannheimer Chaplin Club steht es nun fest: Hendrik Meier wird die wichtige Vermittlerrolle zwischen Stadtverwaltung, Club- und Barbetreibern, Anwohnern und Feiernden einnehmen. Hendrik ist 27 Jahre alt, selbstständiger Booker und lokaler Veranstalter in Mannheim. Im August schließt er sein Masterstudium an der Popakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Music & Creative Industries ab und schrieb seine Masterarbeit über die Veranstaltungswirtschaft der Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Erste Pressekonferenz des neuen Night Mayors Hendrik Meier.

 

In den Monaten seit dem Start der Ausschreibung gab es eine enorme Resonanz auf die Position des ersten Night Mayor Deutschlands. Aus über 40 Bewerbungen, die bei Startup Mannheim und EventKultur Rhein-Neckar e.V. eingingen, stellten sich am Wahlabend im Mannheimer Club Chaplin nun noch zehn KandidatInnen dem anwesenden Publikum und einer Fachjury vor. Das Ergebnis war eindeutig: Hendrik Meier wird ab dem 1. August der erste Night Mayor Mannheims sein. In dieser Position wird er seine Vermittlerrolle wahrnehmen und zentraler Ansprechpartner sein.

 

Volles Haus zur Wahl des Night Mayors im Chaplin.

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, hebt die Bedeutung der Vernetzungsfunktion des designierten Night Mayors hervor: „Der Night Mayor ist eine Stärkung der Nachtkultur und Nachtökonomie. Es geht um eine bessere Vernetzung mit der Stadtverwaltung und um Synergien. Dass Mannheim Pionier ist mit dem ersten Night Mayor in Deutschland, ist auch als Unesco City of Music naheliegend.“

 

Hendrik Meier bei der Wahl zum Night Mayor.

 

Hendrik Meier möchte möglichst zeitnah mit allen Beteiligten der Nachtkultur ins Gespräch kommen. “Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen”, sagte er nach seiner Wahl. “Ich möchte alles daran setzen, die Nachtkultur in Mannheim mit allen Beteiligten nachhaltig weiterzuentwickeln. Es ist mir wichtig, der direkte Draht und Vermittler zwischen der Nachtkultur, Bürgern und dem Oberbürgermeister der Stadt Mannheim zu sein und ich bin sicher, dass wir gemeinsam die hohe Lebensqualität in unserer vielfältigen kulturellen Stadt weiterentwickeln werden”, so Meier weiter.

 

Janina Klabes, Felix Grädler und Matthias Rauch (von links).

 

Dr. Matthias Rauch, der Leiter der Kulturellen Stadtentwicklung Mannheim, der die Initiative zur Einführung eines Night Mayors gemeinsam mit dem Clubverband EventKultur Rhein-Neckar entwickelte, zeigt sich beeindruckt von der positiven Rückmeldung von allen Beteiligten: “Die überwältigende Resonanz auf unsere Initiative hat deutlich gezeigt, dass es eine Schnittstelle zwischen Nachtkultur, Stadtverwaltung und den weiteren Beteiligten des Nachtlebens in Mannheim braucht, um Konflikte schon frühzeitig zu vermeiden und innovative Impulse für die Mannheimer Nachtökonomie zu entfalten.”

Auch Felix Grädler vom Clubverband Eventkultur Rhein-Neckar betont die zentrale Rolle der Nachtkultur für die Lebensqualität einer Stadt. “Es ist ein großer Erfolg für unseren erst sechsjährigen Verband, für die Stadt Mannheim den ersten Nachtbürgermeister in Deutschland stellen zu dürfen”, sagt Grädler. “Die Stelle des Night Mayor zeigt die Bedeutung der Club- und Veranstaltungsszene in der Region und hilft uns dabei, weiterhin die lebendige Clubszene in Mannheim stärken zu können,” so Grädler weiter.

 

Matthias Rauch, Hendrik Meier und Felix Grädler (von links).

 

Sven Birkner von der VR Bank Rhein-Neckar, die den gesamten Prozess als Partner unterstützte, bestätigt diese Einschätzung: „Wir haben den Wahlprozess des ersten Night Mayors in Deutschland für Mannheim gerne unterstützt, weil wir auch von unseren mittelständischen Kunden das Feedback bekommen, dass die Nachtökonomie ein wichtiger Standortfaktor insbesondere für die Gewinnung von jungen Fachkräften in unserer Region ist. Wir freuen uns, dass wir Startup Mannheim unterstützen konnten, hier wichtige Akzente zu setzen.“

In den Städten, die bereits einen Night Mayor ernannt haben, zeigten sich durchweg positive Effekte sowohl für die Nachtkultur als auch für Anwohner von Clubs und Gastronomiebetrieben sowie die Verwaltung: weniger Beschwerden von allen Seiten und erhöhte Sichtbarkeit der Probleme der Szene. Ein Night Mayor ist nicht nur ein Aushängeschild und Sprachrohr, er ermöglicht einer zukunftsorientierten Stadt eine nachhaltige Struktur in Bezug auf Nachtkultur und –ökonomie.

 

Für Rückfragen und Interviews:

Dr. Matthias Rauch, Leitung Kulturelle Stadtentwicklung Mannheim
Mobil:0171-9892509 , Mail: rauch@startup-mannheim.de

Felix Grädler, Erster Vorsitzender Clubverband EventKultur Rhein-Neckar e.V.
Mobil: 0179-7019778, Mail: felix.graedler@eventkultur-mrn.de

Fotos: © Sebastian Weindel

 

regioactive
startup_mannheim

 

volksbank_rhein_neckar
eventkultur



Neueste Beiträge