Mannheim Music Week

Sieben Tage lang Musik an außergewöhnlichen Orten in Mannheim

680 Musik Acts, mehr als 70 Konzerte und Events an außergewöhnlichen Orten, über 34 Bühnen und 7 Tage Live-Musik von Pop über Techno, Rock und Jazz bis Klassik: Das ist die Mannheim Music Week 2019.

Vom 13. bis 19. Mai zeigen wir die kontrastreiche Kreativität unserer Heimatstadt, die seit über 250 Jahren Musik versteht und lebt. Zusammen mit dem Stadtmarketing Mannheim und mit Mannheims Bühnen, Institutionen und Künstlern haben wir ein außergewöhnliches und besonders vielfältiges Programm auf die Beine gestellt , dass die UNESCO City of Music für jeden erlebbar macht. „Mannheim hat als Musikstadt viel zu bieten. Über die Tradition und die Vielfalt der Band- und Clubszene hinaus haben wir Mannheim zu einem Vorreiter in Sachen Musik- und Szeneförderung entwickelt,“ sagt Steffen Baumann, Leiter der Music Commission von STARTUP MANNHEIM. Ein Mix aus Innovation, Tradition, Authentizität und einem aufregenden Festival-, Club- und Nachtleben: Dafür steht die Musikstadt Mannheim heute. Drinnen und draußen, rockig und poppig, elektronisch und unplugged — die Mannheim Music Week bietet ein spannendes Line-Up von Stars und regionalen Helden, kombiniert mit Newcomern und etablierten Künstlern an bekannten und ungewöhnlichen Orten. Das Programm ist vielfältig und sorgt an jedem einzelnen Tag der Woche für Überraschungen.

Das Thema in diesem Jahr: „Kontraste“

Beril Yilmam-Kohl, Projektleiterin der Music Commission (STARTUP MANNHEIM):„Diese einzigartige [Musikstruktur Mannheims] können wir mit der Mannheim Music Week jetzt gebündelt präsentieren. Wir schöpfen aus dem Engagement unserer Kooperationspartner und der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler. Eines unserer Ziele war es, Musik an ungewöhnlichen Orten in der Stadt stattfinden zu lassen. Das war leicht umzusetzen, denn jeder wollte bei der Mannheim Music Week dabei sein. Das zeigt sich an der Vielfalt von über 70 Programmpunkten an Orten, die teilweise erstmals bespielt werden.“ Neben Programmpunkten an etablierten Spielorten wie dem Mannheimer Rosengarten oder Clubs und Livemusikbühnen wie dem Club Das Zimmer oder der Alten Feuerwache, ist die Mannheim Music Week von 16 Sonderveranstaltungen an ungewöhnlichen Orten geprägt.

Das Pre-Opening zur Mannheim Music Week findet bereits am Samstag, 11. Mai im Trafowerk mit einer Weltpremiere statt: Mit When The Clouds Clear präsentieren Pianist und Komponist Nik Bärtsch und Visual Artist Sophie Clements eine einzigartige Live-Performance in einer großen Raumskulptur, die Solo-Klavier mit Film und Installations-Design verbindet. Das erste offizielle Sonderkonzert der Woche startet am Montag, 13. Mai, im Club Das Zimmer: Hier spielt der schottische Singer-Songwriter und Gitarrist Greg Holden, der aus den USA in die UNESCO City of Music reist, eines seiner exklusiven und begehrten Live-Konzerte.

Unsere Stärke ist die Vielfalt

Tägliche Schaufenster-Konzerte in der City bieten die Möglichkeit, Mannheim aufregend sinnlich oder pulsierend impulsiv zu erleben – von Singer-Songwritern über Weltmusik der orientalischen Musikakademie bis zu bekannten DJs. Von Montag bis Samstag erklingen bei Galeria Kaufhof am Paradeplatz Melodien aus dem Schaufenster und der Radiosender sunshine live sendet von dort aus eine Livesendung. Kontraste bieten auch die experimentellen Szenenwechsel im Programm. Ein Violin-Duo auf dem Dancefloor? Im Club Das Zimmer schaffen die Twiolins am Dienstag, 14. Mai, spannungsvolle Gegenwelten und balancieren zwischen innovativer Klangsprache und sanfter Harmonik – dort, wo für gewöhnlich Mannheims Nachtschwärmer lange Partynächte feiern.

Mit seiner eindrucksvollen Jugendstil-Architektur bietet das Stadtbad Herschelbad die außerordentliche Kulisse für ein „Voices and Water“-Konzert des südafrikanischen Lesedi-Show-Choir. Zulu-Dance, Modern Dance und Gumboot Dance unterstreichen den Charakter der Musik und machen das Konzert zu einem Erlebnis für die Sinne. Das Besondere dabei: Das Konzert am Mittwoch, 15. Mai, findet während des regulären Badebetriebs statt und wird in Badekleidung erlebt. Sich in einem Boot über den See treiben lassen oder am Ufer sitzen und dabei Livemusik genießen? Dieses exklusive Erlebnis ermöglicht das Projekt „Music and Nature“ im Mannheimer Luisenpark, der als eine der schönsten Parkanlagen Europas gilt. Für die Gondoletta-Konzerte am Mittwoch, 15. Mai und Sonntag, 19. Mai, werden fünf Boote von Mannheimer Musikern verschiedener Genres – Operngesang, Baglama, Saxophon und Singer-Songwriter – intoniert. Einen Nachmittag voller Geschichten und Musik aus der alten Zeit gibt es am Samstag, 18. Mai im MARCHIVUM zu erleben – mit dem Mannheimer Gitarrenvirtuosen Christian Schimanski, der mit Barocklaute und Barockgitarre in die Welt der Barockmusik entführt.

Neben vielen Live-Konzerten gibt es auch Einblicke hinter die Kulissen

Neben den vielen Live-Konzerten hat die Mannheim Music Week auch Workshops und seltene Formate wie „Music and Radio“ im Programm: Die Open Radio Show von sunshine live bietet eine einmalige Gelegenheit, zusammen mit Top DJs zu erleben, wie Live-Radio entsteht. Am Dienstag und Mittwoch, 14. und 15. Mai, werden die Moderatoren ihr Studio im Musikpark Mannheim für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Für Liebhaber elektronischer Musik stellt Kurt Ader, Mannheimer Sounddesigner und einer der gefragtesten Soundspezialisten weltweit, am Montag, 13. Mai im Musikpark Mannheim den neuen, polyphonen MOOG one Synthesizer vor. Über die ganze Woche hinweg kann man Musik außerdem beim ContainerMusikFestival der Musikhochschule auf dem Paradeplatz sowie im Quartier Q 6 Q 7 erleben, wo für kurze Zeit ein Pop-up Store des Walldorfer Musikhauses session eröffnet. Am Abschluss-Wochenende stehen das Hafenfestival mit der internationalen DJ-Crème de la Crème und Schiller live in der SAP Arena auf dem Programm der Mannheim Music Week. Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim  zur Music Week: „Die Stadt Mannheim lebt als UNESCO City of Music von ihrer musikalischen Vielfalt:  Die Mannheim Music Week soll das noch sichtbarer und spürbarer machen. Sie weitet nicht nur unser Kulturangebot aus, sondern setzt auch einen weiteren Impuls für die Förderung von Nachwuchs-Künstlern.“

 

Das vollständige Programm sowie Informationen zu den Veranstaltungstickets sind unter www.mannheimmusicweek.de zu finden.




Neueste Beiträge


Textilerei

POURISTA

„Wir vereinen die Leidenschaft zu Kaffee-Produkten mit dem Wagemut der Startup-Szene“, sagen die vier Macher von Pourista – und mischen…

El Lobo

Tapas sind nicht gleich Tapas: bei den leckeren spanischen Kleinigkeiten trennt sich schnell die Spreu vom Weizen oder anders gesagt:…