INNOVATIONS-ZENTREN 5.0

Jahreskonferenz des Bundesverbandes Innovationszentren in Mannheim

Mit acht themenspezifischen Gründungszentren bietet Mannheim eine einzigartige Startup-Plattform. Kein Wunder, dass in der Gründerstadt Mannheim nun auch die Jahrestagung des BVIZ, des Bundesverbands der Deutschen Innovations- Technologie- und Gründerzentren stattfand.

Was sind die Anforderungen und Herausforderungen für die Gründungszentren von heute?
Was macht den Erfolg eines modernen Startup-Zentrums aus?
Was muss man tun, um jungen Gründern beste Bedingungen zu bieten?

Das waren einige von vielen Fragen, die bei der Jahrestagung des BVIZ in Mannheim diskutiert wurden. Die Vereinigung aller Technologie-, Gründungs- und Innovationszentren in Deutschland ist deren wichtigste Stimme gegenüber Politik und Wirtschaftsverbänden. Mannheims außergewöhnlich gut entwickelte Startup-Strukturen wurden im Rahmen des zweitägigen Kongressprogramms ebenso präsentiert wie aktuelle Perspektiven aus dem Betrieb von Gründungsstandorten. Bei der Eröffnung der Tagung mit mehr als 145 Teilnehmern sprachen unter anderem Bürgermeister Grötsch und die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut Grußworte, beim Galaabend der Mannheimer Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Innenminister Strobl.

Das festliche Gala-Dinner fand im Gartensaal des Mannheimer Schlosses statt, das der BVIZ zusammen mit der mg:gmbh ausrichtete. Ein gut gewählter Ort, denn hier schufen am Hofe Karl Theodors die Musiker der Mannheimer Schule künstlerische Innovationen zur Wegbereitung der modernen Konzert-Sinfonie.

 




Neueste Beiträge