Cope with COVID Stories: DIGITALLYFLATTENTHECURVE

Oli Brümmer ist Gründer und CEO der Mannheimer The Hackathon Company GmbH, einem aktuell notleidenden Startup mit 15 Mitarbeitern. In Nicht-Corona-Zeiten organisieren sein Team und er Hackathons – Zusammenkünfte von digitalen Problemstellern und Digitaltalenten. Jetzt haben sie die Hilfeplattform www.digitallyflattenthecurve.com in Wochenend- und Nachtarbeit auf die Beine gestellt – und Oli (Foto untere Reihe ganz rechts) erklärt hier, warum. 

Wir haben in den letzten Wochen großartige Hilfe erfahren – insbesondere von den teilnehmenden Unternehmen der verschobenen Hackdays, an denen Unternehmensvertreter u.a. der BASF, des DFB, John Deere, Heidelcement teilgenommen hätten – zusammen mit Digitaltalenten aus den Domänen Entwicklung, Design und Growthhacking.

Als Startup haben wir selbst gespürt, wie sehr das Coronavirus uns und die Gesellschaft trifft. Aber wir möchten helfen, mit dem was wir gut können: Digitale Köpfe unserer Community bündeln und Digitale Lösungen in kürzester Zeit entwickeln. Dazu haben mein Team (neben der eigenen sehr akuten, wirtschaftlichen Krisenbewältigung) – wie es sich für ein Plattformunternehmen für Digitaltalente gehört – die Hilfeplattform www.digitallyflattenthecurve.com entwickelt.

Die Plattform erlaubt es öffentlichen und privaten Organisationen (Krankenhäuser, Arztpraxen, Rathäuser, Supermärkte, Gaststätten, etc.) akute digitale Problemstellungen bei der Krisenbewältigung zu adressieren und diese entweder:

  1. mit bereits existierenden digitalen Lösungen von KMUs/Startups durch ein erfahrenes Team matchen zu lassen oder
  2. durch ein von uns zusammengestelltes ad-hoc Team der besten Digitaltalente schnell gelöst und implementiert zu bekommen.

Damit möchten wir unseren kleinen digitalen Beitrag leisten!

Das Geld unserer Crowdfunding Kampagne wird nicht nur dem Plattformbetrieb, sondern auch den digitalen Freischaffenden zu Gute kommen, die dazu beitragen, schnelle und digitale Linderung zu schaffen und die selbst zur Zeit eine große wirtschaftliche Not erleiden.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und Verbreitungshilfe der unten gelisteten Links:

Aktuell haben wir schon das nächste große Ziel im Fokus: die Ausrichtung des ersten EU-weiten Hackathons Inthistogether, um die bereits existierenden unterschiedlichen nationalen Hackathons in eine neue übergeordnete Initiative münden zu lassen. Diesen Plan versuchen wir  in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission, der Bundesregierung, nationalen Hackathon-Organisationen und auch der Stadt Mannheim möglichst schnell in die Tat umzusetzen.

Am Freitag, den 27. März, haben wir von der EU-Kommission ein erstes positives Feedback erhalten: Mariya Gabriel, die EU-Kommissarin für die Bereiche Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend begrüßt unsere Initiative und hat die Teilnahme am Opening des Hackathon zugesagt – was uns hoffen lässt, dass sie auch die Schirmherrschaft übernehmen wird.

Unabhängig von der finalen Entscheidung haben wir bereits eine Task Force zur Vorbereitung des EU-Hackathons Inthistogether gebildet, in die unter anderem auch Robert Reiz als CTO eingestiegen ist, der Macher des Mannheimer Unternehmens VersionEye

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Danke & bleibt gesund!

LINKS:

 




Neueste Beiträge


Cope with COVID-19

In unregelmäßigen Abständen stellen wir euch positive Initiativen, Plattformen, Netzwerke und Ideen aus unserem Netzwerk vor, die durch COVID-19 entstanden…