Mannheim-Style in Berlin

Textilerei in Berlin

Ende Juni präsentierte die Mannheimer Textilerei in Berlin spannende Mannheimer Fashion-Labels …

Die Fashion Week verwandelt Berlin eine Woche lang in ein internationales Mode-Mekka für Modetreibende und Fashionistas aus aller Welt. Mit mehr als 50.000 Einkäufern und Fachbesuchern pro Saison zählt die Panorama Berlin zu den wichtigsten Branchen-Plattformen und spiegelt den Zeitgeist von mehr als 700 führenden Mode- und Lifestyle-Marken.

Im NOVA CONCEPT – einer neuen, emotionalen Erlebniswelt aus richtungsweisenden Damen- und Herren-Kollektionen, gepaart mit kreativen Merchandising-Ideen, Kunst und Musik – stellte die Textilerei auf einem 26 Quadratmeter großen Messestand „Mode & Design made in Mannheim“ vor.

Mit dabei waren das Label hetje, das den Patchwork-Gedanken re-interpretiert, durch die Wiederverwertung alter Stoffe und Kleidung neue Unikate schafft, und sich mit Röcken, Kimonos und individuellen Tagesdecken präsentierte. Carokissen ist ein hochwertiges, buntes, personalisier- und erweiterbares Multifunktionskissen mit Tasche, vier Knöpfen, Buchstaben-Applikation und rotem Faden. Das Design der einzigartigen Kissen ist geschützt. „Gefairtigt“ werden die Kissen von Menschen mit physischer und psychischer Beeinträchtigung mit Liebe und von Hand in Deutschland.

Die gebürtige Moskauerin Anna Nickel versteht Mode als eine Visualisierungsform von Kunst und vereint die Bereiche Kunst und Mode in ihren ausgefallenen, aber dennoch reduzierten Damenkollekti- onen unter gleichem Namen. Die Marke Kalaika war mit einer Kollektion von handgeknüpften Netztaschen und Accessoires auf einem eigenen Messestand in der gleichen Halle vertreten.

Begleitet wurden die Gründer von drei weiteren jungen Mannheimer Mode-Marken: Goldgarn Denim steht für in Mannheim designte Damen- und Herren-Jeans, deren Jeansmodelle die Namen einzelner Stadtteile tragen. Stilheld re-designt originale Militärkleidung unterschiedlicher Herkunft und setzt mit seiner Kollektion einen pro-aktiven Appell an den Frieden. Und die Marke Réduit verkörpert Contemporary Fashion im avantgardistischen Gewand.

Somit präsentierte sich unter dem Dach der Textilerei die geballte Mode-Kompetenz aus Mannheim und setzte damit ein klares modisches Signal in Richtung Berlin und für den Rest der Welt. „Dies ist eine tolle Entwicklung, wenn man bedenkt, dass es noch vor acht Monaten kein Existenzgründerzentrum für Mode und Textilwirtschaft gab und Mannheim als Stadt kaum mit Mode und Design in Verbindung gebracht und wahrgenommen wurde“, freute sich Nico Hoffmeister, der Zentrumsleiter der Textilerei.

Beitrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn



Neueste Beiträge