Mannheimer Philharmoniker

Debüt in der Elbphilharmonie Hamburg

Die Mannheimer Philharmoniker werden im Eröffnungsjahr der Elbphilharmonie in Hamburg gastieren.

Am Montag, den 13. November 2017 wird der aufstrebende Klangkörper sein Debüt in dem zurzeit meist gefeierten Konzertsaal weltweit geben. Auf dem Programm stehen drei Meisterwerke der klassischen Literatur. Jean Sibelius Pelléas et Mélisande, Schumanns Klavierkonzert mit der jungen Solistin Olga Zado und Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie unter der Leitung von Boian Videnoff. Über die vergangenen Jahre hinweg konnte das junge Ensemble sein einzigartiges Profil als internationale Talentschmiede für Musiker sowie eines der jüngsten professionellen Orchester Europas formen und sein Repertoire an ein breites Publikum weltweit herantragen.

2009 wurde das Projekt in der Unesco City of Music von Boian Videnoff ins Leben gerufen und hat das Ziel, herausragenden jungen Musikern als Karrieresprungbrett einen Einstieg in ihre beruflichen Laufbahnen zu ermöglichen. Für das multinationale Orchester mit über 40 Nationalitäten, bietet die Stadt Mannheim die notwendigen Freiräume, kreative Ideen, unabhängig von der eigenen Herkunft, in die Tat umzusetzen.

Das Debüt der Mannheimer Philharmoniker wird weltweit kostenfrei live ins Internet übertragen. Auf www.homesymphony.com und auf Facebook könnt Ihr das Konzert live verfolgen.

 

Foto: © Mannheimer Philharmoniker

Beitrag teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn



Neueste Beiträge